DEUTSCH
ENGLISH
FRANÇAIS
ITALIANO
ESPAÑOL
РУССКИЙ

Agrotherm XT

Referenz - Foley Family Wines

Foley Family Wines - beste Thermaculture Ergebnisse in 2016
Besseres Ernteergebnis, weniger Pestizide und eine Steigerung der Weinqualität

Beeindruckend im Ergebnis, so fasst Mark Seifert von Foley Family die Auswertung der Thermaculture Anwendungen zusammen, die 2016 in zwei kalifornischen Weingütern der Unternehmensgruppe stattfanden. Eine Saison lang wurden bei Sebastiani im Sonoma Valley und bei Foley Johnson in Rutherford im Napa Valley, die Reben in definierten Intervallen mittels der traktorgezogenen AgrothermXT Maschine Hitzebehandlungen ausgesetzt. Seifert, der insgesamt 8 Weinberge für Foley Family Wines verantwortet, fasst zusammen: Wir könnten mit den Resultaten, die uns nun vorliegen, gar nicht glücklicher sein. Nicht nur, dass wir einen besseren Fruchtansatz und bessere Erträge mit Pinot Noir, Chardonnay und Cabernet Sauvignon generieren konnten, wir haben auch gleichzeitig die Kosten und Aufwendungen für Pflanzenschutzmaßnahmen signifikant zu dem, was wir normalerweise verbrauchen, senken können. Nachhaltige Lösungen - wie Thermaculture - für unseren Weinbau zu finden und anzuwenden, ist ein Leitziel innerhalb der Foley Family Wines Unternehmensgruppe.

Al Wagner, Vizepräsident für die Außenwirtschaft für Foley Family Wines, teilt Seiferts Freude über die guten Ergebnisse und sieht das Potential dieser neuen und nachhaltigen Technologie. Wir hatten einen guten Start mit Thermaculture und sind bereit uns in die Technologie tiefer einzuarbeiten. Dabei sehen wir nicht nur Ertrags- und Pflanzenschutzvorteile, auch die sensorischen Vorteile waren offensichtlich als wir die Weine aus hitzebehandelten Lesegut blind gegen die Weine aus Kontrollreihen verkostet haben. Nicht nur unser Weinbauteam, sondern auch unser Kellerteam war sich einig in ihrer Präferenz der Weine, deren Trauben im Weinberg hitzebehandelt wurden.



Für die Feststellung von weiteren sensorischen Merkmalen wurden die Weine von Philip Goodband, Master of Wine, untersucht. Dieser hat bereits weit über 30 mittels Thermaculture behandelte Weine gegenüber Kontrollweinen untersucht. Darunter auch Weine aus Neuseeland, Oregon, Chile und von verschiedenen kalifornischen Weingütern. Goodband über seine Verkostungsergebnisse: Die Versuchsweine von Foley Family Wines bildeten die gleichen feinen Unterschiede gegenüber den Kontrollweinen aus, die wir seit 2013 in Blindverkostungen feststellen durften. Die Ausprägung kommt mir allerdings sogar noch ein wenig stärker vor. Meine Notizen aus der Verkostung, zu der ich im Nachgang die Herkunft der Weine hinzugefügt habe:

Chardonnay (Thermaculture) - Kräftige, gut ausgeprägte Frucht mit einem weichen, fleischigen, vollem und langen Abgang. Qualitativ hochwertiger Chardonnay (eindeutig bevorzugt)

Chardonnay (Kontrolle) - Aromatisch mit offensichtlicher Säure, geringem Körper und kürzerem Abgang. Der Unterschied ist so groß, dass man vermuten könnte, dass der Wein aus einer anderen Lage kommen könnte.

Pinot Noir (Thermaculture) - Tolle, lebendige Farbausprägung, sehr florale Noten, intensiver blumiger, fruchtiger Abgang mit Dominanz von süßen Früchten, hoher Alkoholgehalt bedingt angenehme Restsüße (eindeutig bevorzugt)

Pinot Noir (Kontrolle) - Dunklere Farbe und weniger ausgeprägt. Nase ist im Vergleich erdiger und weniger intensiv. Im Geschmack Hinweise auf CO2 und vergleichsweise dumpfer, Tannine erscheinen rustikaler und insgesamt ein kürzerer Abgang.

Cabernet Sauvignon (Thermaculture) - Noch sattere Farbgebung, mit einem erhöhtem Grad an Fülle in der Nase, sehr kräftiger, langer Abgang mit einer guten Balance der Schlüsselnoten (eindeutig bevorzugt)

Cabernet Sauvignon (Kontrolle) - Sehr intensive Farbe, kräftige Aromen nach reifen schwarzen und roten Früchten, weiche Tannine und ein langer Abgang

Mit Blick auf die Saison 2017 entschieden sich Al Wagner und sein Team drei Maschinen von Agrothermal Systems zu kaufen und ihre Versuche auf drei weitere, geographisch unterschiedlich gelegene Weingüter innerhalb der Foley Family Wines Gruppe auszudehnen. So können wir lernen, wie wir die Ergebnisse auf unsere verschiedenen, vorhandenen Bedingungen adaptieren können und individuell auf die spezifischen Anforderungen eines Standortes eingehen.

Für Marty Fischer, CEO von Agrothermal Systems, sind die Erfahrungen, die Foley Family Wines mit der Thermaculture Behandlung ihrer Weinberge gemacht haben, sehr wertvoll und aussagekräftig. Bei den Versuchen mit Sebastiani und Foley Johnson haben wir erstmalig Behandlungsprotokolle, die einem verbesserten Fruchtansatz und der Steigerung der Weinqualität dienen, mit einem Protokoll zur Reduktion von chemischen Pflanzenschutzmaßnahmen kombiniert. Die Ergebnisse sind sehr vielversprechend und zeigen das Leistungsspektrum von unserem Thermaculture Verfahren. Wir schätzen es sehr, dass Foley Family Wines die Vorteile von Thermaculture nutzen wird und freuen uns auf eine Zusammenarbeit.

Mit Foley Family Wines konnte Agrothermal Systems einen der großen Player in der amerikanischen Weinindustrie als Kunde gewinnen. Rund 56 verschiedene Marken verteilen sich auf kalifornische Weingüter in Napa, Sonoma, Lake County und Central Coast aber auch auf Güter in den Staaten Oregon und Washington. Zwei Weingüter auf der Nord- und Südinsel Neuseelands runden das Portfolio von Foley Family Wines ab.

Wir könnten mit den Resultaten, die uns nun vorliegen, gar nicht glücklicher sein. Nicht nur, dass wir einen besseren Fruchtansatz und bessere Erträge mit Pinot Noir, Chardonnay und Cabernet Sauvignon generieren konnten, wir haben auch gleichzeitig die Kosten und Aufwendungen für Pflanzenschutzmaßnahmen signifikant zu dem, was wir normalerweise verbrauchen, senken können. Nachhaltige Lösungen - wie Thermaculture - für unseren Weinbau zu finden und anzuwenden, ist ein Leitziel innerhalb der Foley Family Wines Unternehmensgruppe.

Mark Seifert
Vineyard Manager bei Foley Family Wines (Kalifornien, USA)
www.foleyfoodandwinesociety.com

AGROTHERM XT

Video Icon Referenz Windy Oaks

Video Icon Referenz Foley

Video Icon Video

Video Icon Presse

PDF Icon Prospekt

PDF Icon Gesamtprospekt

ANSPRECHPARTNER
Arno Plankenhorn
+49 (0) 65 71 / 929 246
a.plankenhorn@clemwil.deAgrothermal Systemswww.agrothermalsystems.com